Ziele

Spendenberatung

Stiftungen haben eine lange Tradition. Bereits Platon hatte mit der von ihm gegründeten Akademie eine von 347 v. Chr. bis 529 n. Chr. bestehende Stiftung errichtet. Im Mittelalter entsprangen sie als Stift den frommen Gedanken des Stifters, der auch die Sicherung des eigenen Seelenheils im Blick hatte;  aber auch als Gründungsstadt oder Siedlung, die den Stifter als Lehnsherr auf gute Rendite hoffen ließ.
Stiftungen sind somit eine der ältesten und bewährtesten Organisationsformen um wirtschaftliche Werte zu erhalten und humanitäre und kulturelle Werte zu fördern. Zu diesem Zweck ist die sinnvolle Verwendung von Mitteln und/oder der Erhalt und die Mehrung des Vermögensstocks notwendig.
Wegen ihrer besonderen Bedeutung für die Gesellschaft unterliegen sie selbst in den unterschiedlichsten politischen Systemen dem besonderen Schutz des Staates.

Die meisten Stiftungen werden in privatrechtlicher Form errichtet und dienen gemeinnützigen Zwecken, in Deutschland beispielsweise rund 95 % aller Stiftungen. Da das Engagement in und für gemeinnützige Stiftungen i.d.R. nicht durch Steuern belastet ist, ermöglicht diese Organisationsform besseres Wirtschaften und gleichzeitig eine wunderbare Win-win-Situation für alle Beteiligten.

Wir ermöglichen erfolgreiches Spenden

Optimale Lösungen in Fundraising-Transaktionen werden durch den hohen Nutzeffekt für alle Beteiligten charakterisiert.
Was zählt sind faire Lösungen.

Die Hergabe einer Spende von Vermögenswerten, insbesondere für gemeinnützige oder mildtätige Zwecke, wird als Überführung von Stiftungsvermögen in den Grundstock der Stiftung bezeichnet. Mit Ihrer Spende werden gemeinnützige Stiftungszwecke unterstützt und Ihre Steuerlast sofort drastisch reduziert. Jederzeit. Auf Wunsch jedes Jahr fortwährend.

Soviel können Sie spenden

Grundlage sind die Stiftungsgesetze Ihres Wohn- bzw. Firmensitzes; z.B. in Deutschland die Stiftungsnovellen der deutschen Länder nach 2000ff. Hiernach können Sie 20% Ihres Bruttoeinkommens als
Geld- oder Sachspende steuerlich geltend machen. Zusätzlich besteht eine steuerliche Abzugsfähigkeit bis zu einem Betrag von 1 Mio EUR (alleinveranlagt) bzw. 2 Mio EUR (gemeinsame Veranlagung) innerhalb eines Zeitraums von jeweils 10 Jahren. Wie sie Ihre Spenden innerhalb dieser Zeit steuerlich geltend machen, bleibt dabei Ihnen überlassen. Nicht genutzte Steuerabzüge können in die nächste Dekade übertragen werden.

Gut zu wissen

Der Schlüssel für jede erfolgreiche Transaktion ist eine gut vorbereitete DueDiligence.  Nennen Sie den Bereich Ihres gewünschten steuerfreien Einkommens und wir prüfen individuell auf der Grundlage des Fundraising-Kombi-Systems (FCS©) gemeinnützige Projekte und Stiftungssammlungen, die zu Ihren Vorstellungen passen.

Gut zu wissen: Ihre steuerbefreite Zuwendung ermöglicht öffentlichen Mehrwert.  Das bedeutet im Klartext: Jede Zuwendung an eine gemeinnützige Kunst- und Kulturstiftung entlastet Gemeinden, Land und Staat um bis zum Fünffachen (Quelle: ICOM).

Um den Wert jeder Transaktion innerhalb einer sehr kurzen Zeit zu maximieren, bedarf es eines stark fokussierten und maßgeschneiderten Ansatzes. Hierbei sind die unterschiedlichen Interessen des Spenders, einer Stiftung und eines passenden Projektes in Einklang miteinander zu bringen.
Ziel ist es, eine Situation zu schaffen, die alle Beteiligten zufriedenstellt und eine längerfristige Zusammenarbeit wünschenswert macht.